Lean Administration: Visuelle Führung | Visuelles Management in der Administration für Höchstleistung

Zielsetzung:
Viele Unternehmen haben bereits ein Lean Office Programm, Lean Administration System gestartet oder stehen kurz davor. Teilweise werden bereits Visuali-sierungstafeln, Teamtafeln, Bereichstafeln genutzt.

Diese Visualisierungstafeln werden allerdings oft nur als passive Informationstafeln („Aushang“) genutzt. Visuelles Management geht deutlich über den Aushang einzelner Graphiken und Statistiken hinaus. Diesen sehr hohen Nutzen haben speziell in der Verwaltung bisher nur einige führende Unternehmen erkannt. Die Grundidee des Visual Leadership, der visuellen Führung, basiert darauf, Daten, Informationen und Leistung im Arbeitsbereich sehr verständlich, auf einen Blick sichtbar darzustellen und aktiv zu nutzen. Denn dort, wo Führung und Mitarbeiter täglich zusammenarbeiten, findet eine sehr anspruchsvolle Interaktion statt.

Daher wird Visual Management genutzt, um diesen Führungsprozess zu gestalten und zu optimieren. Es kann auch das Management von mehreren Projekten / Prozessen umfassen. Kurzum also überall dort, wo Menschen in diffizilen Aufgabenstellungen im Team zusammenkommen und sichere, planbare Ergebnisse produzieren sollen. Priorität: Es gibt kein wichtigeres Element für Lean Office als Visuelles Management, da zudem viele Abteilungen oft einer „Black Box“ ähneln.

 

Visuelles Management | Office Floor Management

Schulung Shopfloor Management im Büro | Office Floor Management

Aus dem einzigartigen Inhalt: Visuelle Führung für Dienstleistungsunternehmen und indirekte Bereiche

•    Lean Administration: Motivation und Grundlagen – Zentrale Begriffe
•    Die 7+3 Arten der Verschwendung: Bewusstsein für Verschwendung
•    Visuelles Management | Visuelle Führung in der Verwaltung
o    Sichtbare Führungsprozesse: „begehbarer Führungsprozess“
o    Erkennen wichtiger Prozesse
o    Bestimmung essenzieller Risiken, Compliance-Faktoren
o    Kennzahlen und Leistung der Prozesse
o    Status und Leistung der Projekte
o    Prozessorientierung als Grundlage der Ergebnisverbesserung
o    Einhaltung des richtigen Vorgehens, was ist „richtig“?
•    Visuelles Management Praxisbeispiele
•    Lean Office und Veränderung / Veränderungswiderstände:
o    warum möchte einige keine transparenten Abteilungen?
•    Einfacher Projektplan für Visuelles Management | Visuelle Führung

Ort: Nur als inhouse Veranstaltung

Weitere, detaillierte Informationen  zu unseren inhouse-Trainings:

 Unser vollständiges Schulungsangebot inhouse