Standardized Work Workshop

Operatives Problem:
  • Zu hohe Zykluszeiten
  • Zu geringe Mitarbeiterproduk­tivität
  • Zu niedrige Flächennutzung (Flächen­verschwendung
  • Mitarbeiter­beschwerde "Überlastung"
  • Steigende Überstunden-Konten
Workshopname:

Arbeit, Standardized Work

Vorgehen im Rahmen des Workshops:
  1. Basisschulung Standardisierte Arbeit (standardized work)
  2. Ist-Aufnahme des Fertigungsprozesses
  3. Verzeiten der manuellen Operationen (Zykluszeitanalyse, „REFA“)
  4. Feststellung der Zykluszeitverluste („balance loss“)
  5. Reengineering des Layouts
  6. Reengineering der manuellen Arbeitsplätze (Materialanstellung, Werkzeugpräsentation, Arbeitstische, etc)
  7. Dokumentation der Abläufe im Standard
  8. Training des Standard Ablaufs
  9. Maßnahmendefinition
  10. Kennzahlen tracken (Produktivität)
  11. Pilot-Umsetzung und Coaching
  12. Standardized Work Roll-Out planen
  13. Review
Ergebnisse:
  • Reduzierung der Fläche um 15%
  • Steigerung der Produktivität zweistelliger Prozent­bereich
  • Reduzierung Überstunden-Kosten
  • Erhöhung Mitarbeiter-Zufriedenheit
Aus der Praxis:
Wirkung auf das Geschäftsziel:
  • Steigerung der Mitarbeiter-Produktivität
  • Reduzierung Fläche
  • Reduzierung Überstunden
  • Reduzierung Mitarbeiterbeschwerden