Sicherstellung von Lieferterminen, Einhaltung von Kosten und Entschärfen von bisher unentdeckten Projektrisiken im Anlagengeschäft

Komplexe Projekte - sichere Termine - Budgets einhalten

12. Januar 2015 Lean, Modelle und Risikomanagement

Für komplexe Anlagenprojekte kann Modellierung und Simulation einen bedeutenden Nutzen im Rahmen des Risikomanagements bieten. Dieses Thema ist eine spannende und aktuelle Innovation des Lean Institute®.

Bei Nichteinhalten von Terminen sind die Margen der Großprojekte mehr als gefährdet; insbesondere im kapitalintensiven Anlagengeschäft, kann eine kritische Pfadanalyse im Projektmanagement von sehr großem Nutzen sein, wenn mit Statistik die Robustheit von Projektplänen durch Simulationsläufe überprüft wird und abgesichert wird. Für das „bloße menschliche Auge“ vorab nicht sichtbare Risiken können aufgedeckt werden. Weiterhin können mit dem computer-gestützten Modell Optimierungsläufe im Hinblick auf Kosten, Zeit, Auslastung, Risiken in einem Umfang gefahren werden, der für die klassische Berechnung bisher einfach nicht möglich ist. Die Komplexitätsgrenze wird mittels Simulation / Modellierung durchbrochen. Das Verfahren kann auch zur Risikoreduzierung von Logistikketten (komplexe Supply Chains) zum Einsatz kommen. Bei Interesse können beim Lean Institute® weitere Informationen angefordert werden.

Lebensmittelindustrie - kleine Auftragmengen wirtschaftlich produzieren

15.01. 2015 Verpackungsleistung in der Lebensmittelindustrie an 2 Linien um 20% gesteigert

Die Ergebnisse eines Lean Institute Workshops: Innerhalb von 2 Tagen wurden an 2 Abfülllinien die Produktumstellung messbar und praktisch verbessert und dabei 2 neue Standards erstellt. Allein für eine Anlage bedeutet die erreichte Verbesserung des IST-Zustandes pro Jahr eine höhere Verfügbarkeit von 4,3 Produktionstagen mehr Kapazität und 330000 verpackte Einheiten mehr.

Neben den beeindruckenden, zahlenmäßigen Verbesserungen wurde insbesondere auch erreicht, dass die Akzeptanz für optimierte Abläufe („Standards“) auf der Mitarbeiterebene außerordentlich hoch ist.

Die Einbindung der Kennzahlensystematik im täglichen Führungsgeschäft sichert die Nachhaltigkeit der Ergebnisverbesserung ab.

 

Wirtschaftliche und effiziente Organisation für einen Pharma-Großhändler berechnet

Effiziente Organisation finden - Berechnungsmodelle

19. Januar 2015 Kann man eine wirtschaftliche, effiziente Organisation berechnen? - Ja!

Kann man eine wirtschaftliche Organisation berechnen? Wie kann eine bestehende Organisation auf der Basis von Mathematik und Statistik verbessert werden? Wie kann eine wirtschaftliche Organisationsstruktur zahlenmäßig bestimmt werden? Was sich zunächst als vermeintlich „unmachbar“ oder „overengineered“ einstufen lässt, bietet in der weiteren Betrachtung exzellente Möglichkeiten.
Ein Pharma-Großhändler will für die Bearbeitung von Internet online-Bestellungen die Mitarbeiterbelegung im Bereich der Logistik (Auftrag, Kommissionieren, Verpacken, etc.) verbessern.

Wie sich schnell zeigt, bestehen bedeutende Unterschiede in den entscheidenden Zielgrößen Wirtschaftlichkeit, Lieferperformance und Ausbringungsmenge (Output). Es kann am Modell belegt werden, dass trotz einem sehr hohen Personalkostenanteil (mehr Personal wird in dem Prozess eingeteilt) nur bedingt Effekte auf die Lieferperformance und die Ausbringungsmenge erreicht werden. Das bedeutet, dass obwohl zusätzliche Mitarbeiter in dem Logistikprozess eingeteilt werden, die Leistung nicht steigt, wohingegen die Kosten steigen. In diesem Fall ist der Personalmehraufwand ungünstig verteilt worden. Mit Hilfe der Modellierung und Simulation, kann auf der Basis hunderttausender Auftrags-/Bestelldaten und mittels eines einfachen Logistikmodells eine optimale Organisation berechnet werden. Es kann am Modell bestimmt werden, mit welcher effizienten Personalzuteilung (wie viele Mitarbeiter an welchen Stationen) die Zielgrößen Output und Lieferperformance erreicht werden.
Ein spannendes Thema, welches Organisationspläne und operative Personalzuteilung  mit den Zielgrößen (Output, Kosten, Lieferperformance) verzahnt.

Luftfahrtindustrie - Invests vermeiden - Flächen und Raum in der Produktion besser nutzen

22.01. 2015 “Wir haben keinen Platz…” – oder - Flächen  der Hallen und Raumnutzung systematisch auf Potenziale durchleuchten

Für einen internationalen Zulieferer der Luftfahrtindustrie besteht im Umfeld steigender Kadenzen die Herausforderung: wie können wir die zusätzlichen Produktionsmengen mit der vorhandenen Produktionsfläche bewältigen. Statt der Alternative, neue Produktionshallen zu bauen oder extern anzumieten, geht der Luftfahrtzulieferer einen anderen Weg. Die vorhandenen Flächen auf Potenziale durchleuchten und Reserven entdecken.
Mittels einer Bestandsaufnahme aller Hallen und Nebenbereiche, wird systematisch ermittelt, wie die aktuelle Nutzung der Flächen und des Hallenraums im IST-Zustand ist.
Es können mit der Lean Institute® Methodik bedeutende Reserven sowohl in der Fläche als auch in der Raumnutzung systematisch erkannt werden. Für jede Halle wird ein Bericht übergeben, der vorhandene „Gute Praktiken“ und Verbesserungspotenzial klar beschreibt und dokumentiert. Potenziale werden im Hinblick auf Fläche, Raum, Arbeitstische, Regale, Transportbehälter, etc. strukturiert zusammengefasst. Kundennutzen: Mit diesem Vorgehen kann aus der bestehenden Fläche und dem verfügbaren Raum ca. 15-20% Fläche / Raum besser genutzt werden.
Für einen Produktionsstandort von ca. 1000m² bedeutet dies eine vermiedene Investition in neue Produktionshallen von ca. 500.000€. Dies zeigt, wie mittels Lean / KVP, mit den bestehenden Ressourcen, wirtschaftlicher und zudem effizienter gearbeitet werden kann.

Lean im indirekten Bereich

Wertstrom im Verwaltungsbereich | für Dienstleister

20.03.2015 Lean Management für Dienstleister | Dienstleistungsunternehmen | Lean Office

In einem aktuellen Projekt geht es um die Anwendung von Lean Management im Verwaltungsbereich ("Lean Administration Management").

Viele Unternehmen, die Lean in den Fabriken anwenden, hören mit dem Streben nach Effizienzsteigerung (zu) oft in der Fertigung auf. Zum x-ten Mal werden die Prozesse in der Produktion, der Fertigung durchleuchtet. Aber wie sieht es mit den Büros, der Verwaltung, der Administration aus. Funktioniert Lean Management auch in den indirekten Bereichen? Ist Lean Management auf Dienstleistungsunternehmen übertragbar?

In dem aktuellen Fall wird konkret für ein Beratungs-, Schulungs-, Zertifizierungsunternehmen erarbeitet:

  • Wie kann eine höhere Verbesserungsdynamik im Bereich der Verwaltung erreicht werden?
  • Wie kann die Transparenz und die Nutzung von Kennzahlen im Verwaltungsbereich verbessert werden (warum lehnen viele Abteilungen Kennzahlen ab?)
  • Welcher Geschäftsprozess hat einen bedeutenden Einfluss auf die Unternehmensergebnisse?
  • Wie kann der richtige Geschäftsprozess zur gezielten Optimierung systematisch ausgewählt werden?
  • Wie kann dieser Geschäftsprozess effizienter, wirtschaftlicher werden?
  • Wie können Messzahlen den Verbesserungsprozess in diesem Bereich zahlenmäßig voranbringen?

Das Lean Institute(R) ist Technologieführer für die nachhaltige und messbare Verbesserung der Effizienz in Produktion, Instandhaltung, Verwaltung, Logistik. Nur mit einem unternehmensweiten Lean Ansatz können die großen Potenziale gehoben werden. Eine lokale Optimierung bringt nur kurzfristige und einseitige Effekte.

Orientierungs-Workshop zum Produktionssystem im 7. Jahr | Druckindustrie

23.03.2015 Orientierungs-Workshop zum Produktionssystem im 7. Jahr

Ein internationale Größe in der Druckindustrie erteilt dem Lean Institute® den Auftrag zur Durchführung einer Wertstromanalyse im Logistikbereich (direct ex factory Prozess). Zugleich soll der Stand des Produktionssystems, welches sich im („verflixten“) 7. Umsetzungsjahr befindet, im Status und Ausblick bewertet werden. Die Motivation, die aktive Beteiligung am Produktionssystem hat gelitten und es soll nun festgelegt werden, wie wieder Schub in die Initiative gelangt.

Das Lean Institute® Deutschland kann mit der Erfahrung über nachhaltig erfolgreiche Lean Systeme sehr schnell und gezielt eingreifen. Dies gilt auch zur Neuausrichtung bzw. Neujustierung vorhandener Produktionssysteme, die in die Jahre gekommen sind…

Lean Institute®: Lean Management für Dienstleistungsunternehmen | Dienstleister

26.03.2015 Lean Institute®: Lean Management für Dienstleistungsunternehmen

Ist Lean Management nur für Produktionsthemen geeignet? Können wir als Dienstleistungsunternehmen, zudem als KMU mit mehreren Gesellschaften und mehreren Standorten, von Lean Management profitieren?

Das Lean Institute tritt den professionellen Nachweis, i.a.W. den Lean Eignungstest, für ein nationales Dienstleistungsunternehmen mit mehreren Gesellschaften an mehreren Standorten, an. Bereits die Auswahl des richtigen Geschäftsprozesses wird im Hinblick auf die Relevanz für das Unternehmensergebnis professionell unterstützt.

Der schon „optimale“ Geschäftsprozess wird mit speziellen Techniken des Lean Administration analysiert. Nach strukturierter Aufnahme werden 22 Verbesserungsideen entdeckt; 17 Maßnahmen mit einem Einsparpotenzial von 13.000€ definiert und weitere Einsparungen zu 14 Manntagen Kapazität p.a. werden erkannt. Die im Raum stehende Aussage „dieser Geschäftsprozess ist schon optimiert; es würde mich sehr wundern, wenn noch ein Potenzial entdeckt würde…“ muss revidiert werden.

Das Lean Institute® ist Technologieführer für nachhaltigen und messbaren Erfolg in Produktion, Verwaltung, Logistik und Instandhaltung.

Workshop der Geschäftsleitung „was heißt nun Lean Management konkret?“ | Elektronik

15.04.2015 Geschäftsleitungsworkshop „was heißt nun Lean Management konkret?“


Die Zentrale einer internationalen Elektronik-Gruppe hat sich entschieden: Lean Management wird an allen Standorten zur Anwendung kommen.
Trotz erster Grundlagenschulungen, Motivationsveranstaltungen, Best Practice Firmenbesuchen im Thema Lean Management, ist der oberste Führungskreis eines Standortes noch zögernd. Speziell der Mittelstand fordert immer wieder, dass theoretische und abstrakte Konzepte des Lean Management für die Zielgruppe Geschäftsführung und erste Führungsebene konkret und verständlich gemacht werden müssen.

Daher wurde jetzt das Lean Institute® Deutschland beauftragt, Lean Management konkret, pragmatisch und griffig zu vermitteln. Die erste Führungsebene benötigt handfestes Führungswissen, welche Ziele erreicht werden können, in welchen Phasen und Schritten Lean Management umgesetzt wird und welche Rolle bzw. Verantwortung bei der Organisation von Lean Management auf die erste Führungsebene zukommt.

Das Lean Institute® Deutschland stellt fest: „Eine erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung von Lean Management hängt nur zu 20% an den Tools und Methoden (wie z.B. 5S, Kanban, TPM, Wertstrom, Teamtafeln, Poka Yoke, etc.).

Total Productive Maintenance (TPM) in der Genussmittelbranche | Lean Maintenance

Ausbildung Lean Maintenance Qualifizierung

03.06.2015 Total Productive Maintenance (TPM) in der Genussmittelbranche

Auf Grund der gesetzlichen veränderten und sich verschärfenden Rahmenbedingungen muss sich der internationale Hersteller von Tabakwaren noch intensiver um Ratio-Potenziale in der Produktion kümmern. Das Lean Institute® unterstützt hier im Umfeld von geschäftszielorientierter, wertsteigernder Instandhaltung (Lean Maintenance).
Es liegen am Standort bereits exzellente Vorgehensweisen im Umfeld Globales Lean Management, Visuelles Management, Leitbild-Kommunikation und Werte vor. Nun wird im hochautomatisierten Anlagenbereich der Primärherstellung auf  die weitere Steigerung der Verfügbarkeit fokussiert. Dies umfasst auch die Reduzierung der Instandhaltungskosten, die Verlagerung der Instandhaltungs-Services in Richtung der geplanten Instandhaltung, um den Anteil der störungsbasierten Instandhaltung deutlich zu reduzieren.

Das Lean Institute® bietet weiterhin ein mathematisches Verfahren zur Berechnung, zur wirtschaftlichen Bestimmung der Ersatzteilbestände (Spare Parts Management Calculation). Das Lean Institute® bietet dabei eine perfekte, elegante Verzahnung der Verbesserungsprogramme, sei es TPM-basiert, Lean Management oder Six Sigma. Somit wird Kontinuität im Vorgehen sichergestellt.

Lean Advisor Feedback mit 1,76 als Gesamtnote | Wir verbessern weiter...

Lean Advisor: Erfahrung der Profis weitergeben

15.06.2015 Wieder exzellentes Feedback für den Lean Advisor | Lean Production Professional: Feedback mit 1,76 als Gesamtnote


Im 10. Jahr des Lean Advisors kann gefeiert werden. Der Lean Advisor thematisiert seit vielen Jahren Sachverhalte, die im Markt (leider) erst einige Jahre später thematisiert und als wichtig erkannt wurden. Auf der Basis jahrzehntelanger Umsetzungserfahrung können wir die Erfolgskriterien für wirtschaftliches und nachhaltiges Lean Management beschreiben und weitergeben. Hiermit haben unsere Kunden weiterhin einen guten Vorsprung.

Die Teilnehmer aus den unterschiedlichen Branchen  geben ein Feedback mit der Gesamtnote 1,76. Wir freuen uns über das erreichte Kundenfeedback sehr. Wir werden den Lean Advisor für 2016 dennoch weiter verbessern.

Beste Praktiken für die zentrale Buchhaltung | Buchhaltungsprozesse optimieren

Beratung in Organisation und Betriebswirtschaft

03.07.2015 Buchhaltungsprozesse optimieren: Beste Praktiken für die zentrale Buchhaltung

Im Rahmen eines Beratungsmandats des Lean Institute® steht die Optimierung der Buchhaltungsprozesse eines nationalen Dienstleistungsunternehmens. Die zentrale Buchhaltung realisiert für ca. 15 Gesellschaften verschiedene Dienstleistungen der Buchhaltung. Dies umfasst die Bereiche Kreditoren, Debitoren, Mahnwesen, Berichtswesen und andere Services für die Gesellschaften. Die Gesellschaften sind teilweise in Mehrheitsbeteiligungen und Minderheitenbeteiligungen geführt.

Das Vorgehen umfasst nach einer Aufnahme der Gesamtstruktur, die IST-Aufnahme der Buchhaltungsprozesse. Nach der IST-Aufnahme wird ein SOLL-Prozess in der Buchhaltung, d.h. für die Kernprozesse, definiert.

Die Besonderheit des Vorgehens besteht weiterhin in der Kombination von Lean Administration Methoden mit klassischen Beratungsmethoden. Hiermit können betriebswirtschaftliche Potenziale und KVP-Verbesserungen glasklar erkannt und bearbeitet werden. Gleichzeitig wird auch der Aspekt Risikomanagement in der Buchhaltung thematisiert und bearbeitet.

Internationales Lean Administration Qualifizierungsprogramm: Herzlichen Glückwunsch!

Lean Administration Green Belt International

10. Juli 2015 Lean Institute Italy ® schließt internationales Lean Administration Qualifizierungsprogramm erfolgreich ab

Mailand: Die Teilnehmer des internationalen Lean Administration Programm freuen sich nach erfolgreichem Abschluss der Lean Green Belt Zertifizierung über die erreichten Zertifikate. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!
Der Lean Green Belt Administration ist ein international anerkanntes und anspruchsvolles Qualifizierungsprogramm im Umfeld der schlanken Verwaltung (Lean Office).

Lean Administration Green Belt: Mehr Effizienz in Büro und Verwaltung.

Il programma di formazione e certificazione Lean Green Belt di Lean Institute Italy® permette di acquisire i metodi e gli strumenti Lean per condurre sul campo i progetti di miglioramento. (La cintura verde lean pdf)

Unterstützung für globalen Konzern der Grundstoffindustrie aus Mexiko

Lean International Übersetzungen Lean Translations

01.09.2015 Unterstützung für globalen Konzern der Grundstoffindustrie aus Mexiko

Internationale Gruppen kennen das Thema: ein internationaler Lean Management Standard muss in den jeweiligen Landessprachen der Standorte verfügbar sein. Bis zur Abteilungsleiterebene funktioniert die englische Sprache gut. Ab dem mittleren Management (Meister, Vorarbeiter, Teamleiter) muss der Lean Management Baukasten, müssen die Schulungsmaterialien, die Vorlagen und Definitionen in Landessprache verfügbar sein.
Natürlich können Übersetzungsbüros gute Dienste leisten. Doch hier taucht ein anderes Problem auf. Die Fachübersetzung von Lean Management muss von Lean Spezialisten erfolgen. Sonst wird schnell aus „waste“ z.B. „Müll“, oder aus „root cause analysis“ z.B. „Wurzelursachenanalyse“…
Das Lean Institute ® unterstützt internationale Gruppen in der professionellen, fachlich richtigen Übersetzung von Lean Management Standards z.B. in den Sprachen (französisch, italienisch, spanisch, flämisch, englisch, etc.).

 

 

Lean Management in der Lebensmittelindustrie mit Erfolg

Lean Management Lebensmittelproduktion F&B

09.09. 2015 KVP / Lean Management in der Lebensmittelindustrie mit Erfolg

Steigende oder inakzeptable Wasch- und Wechselzeiten bei Abfüllanlagen. Rüstzeiten rauben vielen Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie bedeutende Produktionsminuten.

In einem einzigartigen Verfahren hilft das Lean Institute einer internationalen Gruppe der Lebensmittelbranche in der messbaren Reduzierung der Rüstzeiten. Über mehrere Workshops werden die Abläufe akribisch analysiert, mit den Teams optimale Standards erarbeitet und praktisch getestet. Der Nutzen der Lean Institute® Methode greift für Tubenlinien, Gläserlinien, Abfüllung in Becher, Multivac-Anlagen der verschiedensten Formate. Insbesondere Hygieneanforderungen werden in den optimierten Standards berücksichtigt und einstudiert. Umstellzeiten, die vorher eher im Stundenbereich lagen, können auf wenige Minuten reduziert werden.

Das Lean Institute ® unterstützt Hersteller von Lebensmitteln in der Steigerung der Produktivität und Effizienz in allen Produktionsbereichen (Herstellung, Abfüllung, Verpackung, Logistik).

Exklusives Referat: Lean Management in der Biopharma-Branche

Lean Management OpEx Biopharma

22.09. 2015 Exklusives Referat: Lean Management in der Biopharma-Branche

Dr. Jörg Tautrim referierte über die erfolgreiche Nutzung von Lean Management in der BioPharma-Branche. Lean Management muss in der BioPharma-Branche mit geeigneten Konzepten und praktikablen Verfahren angepackt werden.
Das Lean Institute ® unterstützt nationale und internationale Hersteller von Bio-Pharmazeutika in der Steigerung der Produktivität und Effizienz in allen Produktions- und Qualitätsbereichen (Labore, Analytik, Herstellung, Abfüllung, Verpackung, Logistik).

Das Lean Institute ® verfügt über nationale und internationale Expertise im Bereich der Pharmaindustrie und Biopharma-Branche. Sprechen Sie unsere Qualified Persons (QP) mit Lean Management Spezialisierung gerne an.

KVP / Lean Management für eine internationale Gruppe von 45 Standorten

23.09. 2015 KVP / Lean Management für eine internationale Gruppe von 45 Standorten

Vier Pilotstandorte in Deutschland und Belgien haben erfolgreich erste Lean Management Konzepte umgesetzt. Nun muss aus diesen ersten Piloten ein sogenannter „strategischer Standard“ abgeleitet und zentral definiert werden.

Die Konzernzentrale des internationalen Produktions- und Logistikkonzerns möchte das Erfolgsrezept zur Steigerung von Qualität, Effizienz und Lieferleistung als Muster („als Blaupause“) auf weitere Standorte ausrollen. Im Rahmen des Projektes auf Vorstandsebene werden Beste Praktiken erarbeitet und vorgehalten.
Das Lean Institute® Deutschland unterstützt internationale Gruppen in der Konzeption, Planung und Umsetzung von erfolgreichem Lean Management an internationalen Standorten.
Unsere Experten können die Kunden regional, z.B. in England, Frankreich, Belgien, Spanien, Portugal und Italien, vor-Ort und in Landessprache (deutsch, italienisch, spanisch, französisch, portugiesisch, englisch, etc.) unterstützen.

Exklusives Referat: KVP / Lean Management in der Lebensmittelindustrie

Lean Management OpEx Lebensmittelproduktion

24.09. 2015 Exklusives Referat: KVP / Lean Management in der Lebensmittelindustrie

Dr. Jörg Tautrim referiert in 2016 beim renommierten Fresenius Institute über die erfolgreiche Nutzung von Lean Management in der Lebensmittelindustrie. Lean Management muss in der Lebensmittelbranche mit geeigneten Konzepten und praktikablen Verfahren angepackt werden.

Das Lean Institute bietet allen Interessierten einen 10%-Preisvorteil für die Anmeldung zu dieser exklusiven Veranstaltung (10%-Preisvorteil über diesen Link).
Das Lean Institute ® unterstützt nationale und internationale Hersteller von Lebensmitteln in der Steigerung der Produktivität und Effizienz in allen Produktionsbereichen (Herstellung, Abfüllung, Verpackung, Logistik).

Lean Advisor: Das Original des Lean Institute® feiert 10-Jähriges

Lean Advisor: Das Original vom Lean Institute(R)

09.10.2015 Lean Advisor: Das Original des Lean Institute® feiert 10-Jähriges

Das Lean Institute ® Deutschland feiert im Jahr 2015 den 10-jährigen Geburtstag des Lean Advisor Originals. Ein aktuelles Feedback im Oktober 2015 zeigt: Der Kurs wird wie folgt bewertet: Mittelwert 1,37 | schlechtester Wert Gesamt = 1,67 | bester Wert 1,11.

Als das Lean Institute® im Jahr 2005 den ersten Lean Advisor Kurs in Bonn realisierte, wurden die Erfolgsrezepte für nachhaltig erfolgreiches Lean Management bereits im Kern verankert. Was aktuell auf „Lean Management Konferenzen“ als „brandneue Innovation“ gezeigt wird, ist den Lean Advisor Teilnehmern bereits seit 10 Jahren bekannt. „Der Laie staunt, der Fachmann ist verwundert…“. Im Jahre 2015 gibt es viele Versuche den Lean Advisor zu kopieren.
Wir freuen uns, dass unsere Kunden auf dem Stand der Profis qualifiziert werden und dem Wettbewerb die berühmte Nasenlänge voraus sind.
Trotz der 10 Jahre Praxiserfahrung mit dem Lean Advisor wird weiter verbessert und verfeinert. Im Jahr 2016 wird der Lean Advisor noch besser. Hier finden Sie die aktuellen Produktinformationen (Link).

OpEx / Lean Management für eine internationale EMEA Gruppe von 10 Standorten

16.10.2015 KVP / Strategisches Lean Management für eine internationale EMEA Gruppe von 10 Standorten

Die Konzernzentrale des internationalen Produktionskonzerns möchte das Erfolgsrezept „Strategisches Lean Management“ zur Steigerung von Qualität, Effizienz und Lieferleistung als Erfolgsrezept in der Region EMEA ausrollen.

Der Hersteller von Konsumgütern im mobilen Freizeitbereich möchte die Montage, die Logistik an den Standorten auf Effizienz und Produktivität trimmen. Im Rahmen des Projektes auf Vorstandsebene werden Beste Praktiken zentral erarbeitet und vorgehalten. Die folgende Qualifizierung der Besten Praktiken (für Montage („lean assembly“) und Fertigung („lean manufacturing“)) erfolgt über unser Lean Green Belt Executive (für Geschäftsführer und Standortleiter (MD/PM) Programm und im weiteren Verlauf über das Lean Green Belt Programm (für die Change Agents und Lean Koordinatoren).

Das Lean Institute® Deutschland unterstützt internationale Gruppen in der Strategie, der Konzeption, Planung und Umsetzung von Lean Management an internationalen Standorten. Unsere erfahrenen, internationalen Experten können die Kunden regional in England, Frankreich, Belgien, Spanien, Portugal und Italien in Landessprache (deutsch, italienisch, spanisch, französisch, portugiesisch, englisch, etc.) professionell unterstützen.