Lean Training | Professionelle Konzeption eines erfolgreichen Trainings

Lean Training | Trainingskonzept Lean Institute

Lean Training | Richtige Qualifizierung der richtigen Zielgruppen mit den richtigen Trainingskonzepten und -inhalten

Im Rahmen von Lean Management werden alle Prozesse auf Effizienz ausgerichtet.

Grundlage aller erfolgreichen Lean Programme ist immer eine interne, qualifizierte Organisation. Wir sagen hierzu Training, Training, Training ist die Grundlage des praktischen Verstehens und Anwendens der Besten Praktiken aus dem Lean Management.

Die Organisation wird qualifiziert im Hinblick auf die Lean Management Bausteine und Konzepte und hierbei:

  • Hintergründe, Nutzen
  • Definition der Begriffe
  • Vorgehen bei der Nutzung von Lean Management (Prozesse, Methoden, Techniken,...)
  • Aufbau von interner Expertise
  • Entwicklung der Fähigkeiten der gesamten Mannschaft
  • Erfolgsfaktoren für Lean Management
  • Vermeidung typischer, wiederkehrender Fehler
  • Wie funktioniert dies praktisch?

Lean Management verfügt über einige mächtige, grundlegende Konzepte, die allgemein in allen Unternehmensbereichen wirken. Dies ist z.B. PDCA, Kundenzentrierung, Prozessorientierung, etc.

Lean Training |Der richtige Trainingsinhalt

Die praktische Erfahrung zeigt, dass jeder Bereich (d.h. jede Abteilung), über die allgemeinen Konzepte hinaus, spezifische Trainingskonzepte und -bausteine benötigt. Ein Standard-Training der Produktion auf alle Bereiche zu übertragen (z.B.) Verwaltung wird sicherlich scheitern. Dies wird heute allgemein anerkannt.

Daher gibt es beim Lean Institute(R) spezielle Trainingsprogramme für die einzelnen Fachbereiche

  1. Produktion
  2. Instandhaltung
  3. Logistik
  4. Verwaltung (Vertrieb, Marketing, Finanzen, HR/PA,...)
  5. Qualität
  6. Engineering

Lean Training |Die richtige Zielgruppe

Weiterhin gibt es beim Lean Institute(R) ein ausgeklügeltes System zur Qualifizierung der Führungsebenen. So macht es wenig Sinn, die Mannschaft in den gleichen Dingen zu qualifizieren wie das Management. Z.B. muss ein Geschäftsführer nicht wissen, wie man professionell und ingenieurmäßig eine Wertstromanalyse in der Praxis ausführt. Vielmehr muss der Anwendungsbereich, der Nutzen und die Erfolgsfaktoren für wirkungsvolles und nachhaltiges Wertstrommanagement auf dieser Ebene bekannt sein.

Insbesondere die praktischen Ebenen und praktischen Führungsebenen müssen speziell geschult und weitergebildet werden. Bei allen Trainings und Qualifizierungen gilt: Die beste Qualifizierung gelingt über das eigenständige Ausprobieren, das "Tun" oder "learning by doing".

Lean Training | Das richtige Trainingskonzept

Im Rahmen unserer Trainingskonzeption berücksichtigen wir innovative, pragmatische und gemischte Ausbildungslinien. Dies kann umfassen:

  • Training der internen Trainer (Train the Trainer)
  • Coaching über unsere erfahrenen Senseis (Trainee, mentee)
  • Inhouse-Durchführung der Lean Trainings (d.h in Ihrem Unternehmen statt im externen Seminarhotel)
  • Offene Trainings
  • Gemischte Trainings (Mix aus Coaching, Training, Projektarbeit, Leadership,...)

Lean Training |Ein durchgängiges Gesamtkonzept

Zudem orientieren wir uns als vereinheitlichendem Element an der Belt Systematik. Hier wird, wie die Farbe der Gürtel beim Judo / Karate, nachgewiesen welchen Expertenniveau der Teilnehmer nach speziellen Trainingsbausteinen erreicht hat.

Dies erlaubt eine klare Struktur im Aufbau des Umfangs und der Tiefe der Qualifizierung. Dies ist auch ein klarer Nachweis des Ausbildungsstands für jeden Teilnehmer. Lean Management ist stark erfahrungsbasiert. Die "Belts" dokumentieren den Erfahrungsschatz des Wissenden.

Die weiteren Details unseres umfassenden Lean Trainingsprogramm finden Sie unter dem gezeigten Link.

Lean richtig trainieren: Trainingskonzept für die Bereiche und Zielgruppen

Lean Training | Lean Schulung | Lean Qualifizierung | Ausbildungskonzept