Golf-Spiel und Lean Management

Lean Management und Golf | Wie kann mittels strukturierter Problemlösung auch das Handicap von Golfern/Golferinnen verbessert werden?

Etwas kurios: wie kann Lean Management beim Golf-Spiel genutzt werden?

Golf-Spiel ist ein zugegeben spannender und herausfordernder Sport. Grundlage eines erfolgreichen Golf-Spiels ist im Kern ein sehr komplexer Schwung. Dieser Schwung ("Schlagen des Balls") erfordert ein jahrelanges Üben und Trainieren.

Auch im Golf-Spiel wird die Screcard genutzt, um zu messen, mit wievielen Schlägen die Golfrunde (9er / 18er) bewältigt wurde. Es wird mit der Scorecard festgestellt, ob das eigene Handicap (HCP) verbessert wurde - oder auch nicht...

Folgende Optionen können wir in diesem Zusammenhang Lean Management und Golf anbieten:

  • Wir können der Executive-Ebene, dem höheren Management erläutern, wie mittels "Lean Management" auch ein komplexes Golfspiel perfektioniert werden kann
  • Hintergrund Golf und Lean Management: Golf spielen und Lean Management
    • mit dieser kuriosen, zudem einfachen Analogie kann erläutert werden, was Lean Management ist, was Lean Management erreichen kann und was Lean Management nicht ist...
    • es kann wunderbar differenziert werden, ob mit Invesititionen in komplexe Technologie, in neue Schläger oder neue Trainer das Handicap verbessert werden kann oder ob es auch andere "smarte und pfiffige" Wege gibt...
    • hier können Impuls-Vorträge vorbereitet, gehalten werden, um die höchste Management-Ebene über das Golfspiel an das Thema Lean Management heranzuführen
    • es kann auch mit dieser Analogie auch "in einem spielerischen Rahmen" diskutiert werden, was aktuell unter Lean Management verstanden wird und ob dies der richtige, richtig eingeschlagene Weg ist...
  • Golf und Lean Management haben beide mittelfristige Ziele; es wird wenige geben, die den Anspruch der Perfektion (HCP -0) binnen weniger Jahre erreichen werden...
  • Golf und Lean Management lehren "Demut"; die Aussage "ich kann's" oder "wir sind lean" hauen in die gleiche Kerbe...
  • Es gibt viele, weitere, spannende, gedankliche Überschneidungen der Themenfelder...
    • Wir realisieren gerne Impult-Vorträge "Golfspiel und Lean Management" | "Golf-Spiel und KVP/Kaizen"
  • Sprechen Sie uns, wenn Ihnen diese Idee und Analogie gefällt, gerne an.

 

Übertragung von Lean Management in die reale Golfspiel-Praxis - Ja geht das denn?

Wir können aber auch schon heute den aktiven, ambitionierten, aufmerksamen Golf-Spielern eine Systematik an die Hand geben, wie Golfspieler systematisch das eigene Handicap verbessern können.

Im Kern stecken Prinzipien des Lean Managements, die die Kaizen / KVP / Lean Profis beherrschen:

  • Sprechen in Zahlen, Daten, Fakten
  • Prinzip der Prozess-Orientierung (y=f(x))
  • Erkennen der größten Verbesserungshebel
  • Visualisierung
  • Training, Training, Training
  • Ohne Maßnahmenumsetzung kein Erfolg
  • Verschwendung ist "Potenzial"
  • Standards, Routinen,...

 

In den folgenden Texten finden Sie unsere innovative Lösung, die das Handicap (HCP) verbessern hilft (ohne neue Schläger, ohne Track-Man-Analyse, ohne Fitting ...). 

Ja wie soll das denn bitte gehen? Bitte lesen Sie weiter...

Golf und systematische Verbesserung des Handicaps | Persönliche Handicap Verbesserung mit System

Lean Management | Scorecard und Perfektionierung des Golfspiels

Persönliche Golf Handicap Analyse (PGHA) und systematische Handicap-Verbesserung

Verbesserung des Golf Handicaps mit systematischer Analyse | mit KVP / Kaizen / Lean Management

Personal Golf Handicap Analyzer (PGHA) and systematic Handicap Improvement (please ask for an English version for our PGHA)

Persönliche Golf Handicap Analyse (PGHA) und systematische Handicap-Verbesserung

•    Sie möchten Ihr Handicap verbessern? Dies systematisch, mit sehr geringem Invest und am besten ohne High-Tech?
•    Sie möchten verstehen, in welchen Bereichen Sie sich gezielt im Golfspiel verbessern können?
•    Sie möchten mit Ihrem PGHA-Trainer die für Sie genau richtigen Trainings-maßnahmen für Ihre persönlichen Schwerpunkte besprechen und festlegen
•    Sie möchten Ihre wertvolle, knappe Zeit auf der Driving-Range mit Ihrem Golf-Trainer gezielter und effizienter einsetzen?
•    Sie möchten Ihre Handicap-Verbesserung sichtbar machen - für sich, im Trainingsteam, im Flight, im Wettbewerb?
•    Sie möchten umfassend verstehen, wo die Differenz zwischen Wunsch-Handicap (ZIEL-HCP) und aktuellem Handicap (IST-HCP) konkret herkommt?
•    Sie möchten bewerten, ob Ihre eingeleiteten Trainings-Maßnahmen auch die gewünschte gezielte Wirkung (HCP-Verbesserung) zeigen?

„Sportler Weisheit: Bei Tennis geht’s um Leben und Tod – Bei Golf geht’s um mehr…“

Sicherlich verbringen Sie regelmäßig Ihre Trainingsstunden, Trainingseinheiten auf der Driving-Range, auf dem Golfplatz, bei Golf-Turnieren oder nutzen die Tipps & Tricks Ihres Golftrainers. Sicherlich haben Sie in verschiedenen Fittings Ihre Schläger und Ihren Schwung computer-basiert, video-basiert analysiert, korrigiert und stetig verbessert. Sind diese Maßnahmen wirkungsvoll? Sind Sie zufrieden mit getätigtem Invest und Ihren auf dem Golfplatz erreichten Ergebnissen?

Es ist doch eigentlich ganz einfach: Eine Verbesserung des Handicaps gelingt mit der Reduzierung der Fehlschläge. Je gezielter die Fehlschläge reduziert werden, desto deutlicher wird sich Ihr Handicap (HCP) verbessern.

Mit unserer einzigartigen und innovativen Vorgehensweise bieten wir Ihnen die pfiffige Möglichkeit Ihre Fehlschläge besser zu verstehen und ganz wichtig, die wichtigsten Gründe für die Fehlschläge zu bestimmen. Wenn Sie die wichtigsten Gründe für Ihre Fehlschläge kennen, können Sie ganz gezielt an diesen Punkten (mit Training, mit Trainer, auf der Driving-Range) zur HCP-Verbesserung arbeiten.

HCP-Verbesserung: Warum kompliziert und teuer, wenn es auch einfach geht?


Sie brauchen für unsere Lösung keine komplizierte Video-, Schwunganalyse, Sie brauchen auch keine neuen Schläger mit High-Tech-Schäften oder sonstige „Wunderwaffen“. Dieses High-Tech kann sicherlich Ihre Handicap-Verbesserung unterstützen.

Im Kern unseres PGHA liegt aber die persönliche Analyse – und dann gezieltes, wirkungsvolles Training, Training, Training. Die Kunst liegt in der begleitenden Systematik.

Ohne Ihre Mitarbeit während der Analyse, dem Verstehen und Ableiten von gezielten Trainingsmaßnahmen und am Ende ohne Training-Training-Training geht es leider nicht. Ohne unsere PGHA-Systematik jedoch „stochern Sie heute womöglich bei Ihrer HCP-Verbesserung im Nebel…“

 

Die gezeigte Lösung soll in keinster Weise die PGA-Trainer arbeitslos machen; das PGHA-Tool ist eine wunderbare Ergänzung, eine perfekte Verzahnung zwischen Ihren persönlichen Spielstärken/-schwächen (in Zahlen, Daten und Fakten) und den Trainingsmaßnahmen mit Ihrem Trainer. (Hinweis: Unsere Lösung kann leider nicht Ihren realen Schwung verbessern.)